Kochen, ausprobieren und genießen

Tag: Muffins

Schoko-Mandarinen-Muffins

Mrz 162010
Von Tina | 16.03.2010 | Abgelegt unter: Kekse, Kuchen & Torten | RSS 2.0 | Tags: , , | Kommentare geschlossen | Drucken Drucken

Sehr sehr leckere Muffins möchte ich euch heute vorstellen: Schoko-Mandarinen-Muffins. Wir waren am Wochenende sehr beigeistert von diesen luftigen und saftigen kleinen Törtchen. Trotz Diät hab ich auch eines genascht. :mrgreen:

Zutaten f√ľr ca.¬†12 St√ľck:

 150 g Zartbitterschokolade

1 Dose Mandarin-Orangen (314 ml)

350 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

100 g Zucker

1 Prise Salz

2 Eier (Größe M)

8 EL √Ėl

Außerdem noch:

12 Papierförmchen

Kuvert√ľre

Puderzucker

Einen Tipp vorweg: Das Hacken der Schoki kann man sich sparen, indem man diese Schokotropfen nimmt und in den Teig gibt. Diese gibt es im Back-Regal fertig zu kaufen.

¬†Au√üerdem¬†habe ich Dinkelmehl und Vollrohrzucker verwendet, damit passen sie wenigstens einigerma√üen in meine Di√§t, aus der ich – unter anderem – normales Weizenmehl (Typ 405) und wei√üen Haushaltszucker gestrichen habe. Ich kaufe auch kein Brot mehr mit Weizenmehl. Ist ganz sch√∂n schwierig manchmal, wenn man mal die Zutatenlisten durchliest. Aber zur√ľck zu¬†den Muffins¬†…

¬†Mandarinen im Sieb abtropfen lassen, aber unbedingt den Saft auffangen! Sofern Schoki am St√ľck vorhanden, diese¬†hacken.

¬†Mehl, Backpulver, Zucker und Salz mischen. Eier, √Ėl und Mandarinensaft nach und nach unter die Mehlmischung r√ľhren. 100 g der Schokolade und die Mandarinen unterheben.

 Eine 12-er-Muffinform Рich hab nur ne Sechser (hätt ich gern mal im Lotto:grin:) Р mit den Förmchen auslegen und den Teig darin verteilen.

 

Im vorgeheizten Backofen

E-Herd: 175 ¬įC/ Umluft: 150 ¬įC/ Gas: Stufe 2

ca. 25 Minuten backen.

Wenn sie ganz ausgek√ľhlt sind mit Kuvert√ľre √ľberziehen und vielleicht, nach nochmaligem Erkalten, noch mit Puderzucker bestreuen.

Dann einfach nur noch bei einer Tasse Kaffee oder Tee genießen!

 

 

Ich habe keine Kuvert√ľre √ľber die Muffins gemacht, weil ich keine hatte. Diese Muffins zu backen war eine spontane Entscheidung am¬†Wochenende¬†und ich hatte halt nur die Schokotropfen im Vorrat. Aber das hatte √ľberhaupt keine Auswirkungen auf den Geschmack. Sie waren richtig lecker!


asiatisch aus dem Backofen Baguette Blechkuchen Brot Burger Butter B√§rlauch Croissants Curry Eierlik√∂r Fingerfood Franzbr√∂tchen Fr√ľhst√ľck Gem√ľse Gyros Hokkaido Huhn Indien Italienisch Kartoffeln Kekse Ketchup Kindergeburtstag Kirschen Kochbuch Kuchen K√ľrbis Lamm Mandarinen Mayo Muffins Nudeln Pesto Pita Pizza Pl√§tzchen Rauchsalz Scharfes Schokolade Sirup Suppe Vanille Wedges Weihnachtsb√§ckerei
Tinas Rezeptblog läuft unter Wordpress 2.9.2. Theme: Gabis WordPress-Templates