Kochen, ausprobieren und genießen

Tag: Kuchen

Kirsch-Rahmschnitten

Mrz 162010
Von Tina | 16.03.2010 | Abgelegt unter: Kekse, Kuchen & Torten | RSS 2.0 | Tags: , , | Kommentare geschlossen | Drucken Drucken

Am letzten Freitag habe ich nach langer Zeit endlich mal wieder gebacken! So einen richtig leckeren, fluffigen und nicht zu sĂŒĂŸen Blechkuchen – auch “Kirsch-Rahmschnitten” genannt:

 

Wer möchte, kann diesen Kuchen gern selbst probieren. Dazu entweder hier vorbeischauen – bitte vorher anmelden, damit ich ihn auch backen kann :smile: - oder einfach selbst backen. Hier ist das Rezept mit den Zutaten fĂŒr ein Blech (ca. 24 StĂŒcke):

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas Stufe 3) 35-40 Minuten (ich habe ihn 50 Minuten drin gelassen) backen.

Die Zutaten:

1,5 kg Sauerkirschen

250 g Butter oder Margarine

350 g Zucker

1 PĂ€ckchen Vanillinzucker

1 Prise Salz

7 Eier (GrĂ¶ĂŸe M)

500 g Mehl

1 PĂ€ckchen Backpulver

4-5 EL Milch

500 g Schmand

75 g MandelblÀttchen

Fett fĂŒr das Blech

Die Zubereitung:

Bevor es ans herstellen des Teiges geht, noch eine Anmerkung von mir:  Ich habe fĂŒr diesen Blechkuchen nicht nur Kirschen, sondern auch  (4) Äpfel genommen und habe das Blech damit halbe/halbe belegt. So hat man gleich zwei Sorten Kuchen mit einmal backen. Ach ja … bevor ich es vergesse … es gibt tolle Schattenmorellen im Glas, die gehen sehr gut fĂŒr diesen Kuchen! Nur bitte vorher sehr gut abtropfen lassen. Mit zwei GlĂ€sern fĂŒr ein halbes Blech ist der Kuchen sehr gut belegt. So, nun geht es an die Herstellung:

Kirschen putzen (sofern man frische Kirschen nimmt), waschen und entsteinen, ggf. die Äpfel entkernen und in Spalten schneiden. Fett, 250 g Zucker, Vanillinzucker und Salz cremig rĂŒhren. 4 Eier einzeln unterrĂŒhren. Mehl und Backpulver gut mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Eimasse rĂŒhren.

Die Fettpfanne des Backofens fetten. Teig daraufgeben und glatt streichen. Kirschen (und Äpfel?) darauf verteilen.

3 Eier, 100 g Zucker und Schmand gut verrĂŒhren und ĂŒber die Kirschen gießen. Dann noch die Mandeln oben drauf streuen und ab in den Backofen.

Das war auch schon alles. Leider habe ich vergessen, ein Foto des aufgeschnitten Kuchens zu machen, deshalb gibt es nur die “obendrauf”-Ansicht. Ich hoffe, er schmeckt euch trotzdem!

Frisch aufgeschlagene Sahne mit einem Hauch Vanille drin passt wunderbar dazu. Dann noch ein KĂ€ffchen … Herz was brauchst Du mehr


asiatisch aus dem Backofen Baguette Blechkuchen Brot Burger Butter BĂ€rlauch Croissants Curry Eierlikör Fingerfood Franzbrötchen FrĂŒhstĂŒck GemĂŒse Gyros Hokkaido Huhn Indien Italienisch Kartoffeln Kekse Ketchup Kindergeburtstag Kirschen Kochbuch Kuchen KĂŒrbis Lamm Mandarinen Mayo Muffins Nudeln Pesto Pita Pizza PlĂ€tzchen Rauchsalz Scharfes Schokolade Sirup Suppe Vanille Wedges WeihnachtsbĂ€ckerei
Tinas Rezeptblog läuft unter Wordpress 2.9.2. Theme: Gabis WordPress-Templates