Kochen, ausprobieren und genie├čen

Tag: Kochbuch

Indien: K├╝che und Kultur

Mrz 162010
Von Tina | 16.03.2010 | Abgelegt unter: International | RSS 2.0 | Tags: , | Kommentare geschlossen | Drucken Drucken

Heute m├Âchte ich euch mal eines meiner Lieblingskochb├╝cher vorstellen.

Bei meinem vorletzten Arbeitgeber habe ich meine heutige Freundin Seetha Langley kennengelernt. Wir arbeiten beide schon l├Ąnger┬ánicht mehr in der Firma, und kurz danach hat sie sich auf eigene Beine gestellt und gibt seitdem hier in Hamburg und Schleswig-Holstein mit gro├čer Leidenschaft und Liebe Indisch-vegetarische Kochkurse. Bangalore in S├╝dindien war mal ihre Heimat -┬áich pers├Ânlich bin ganz froh, dass sie diese jetzt hier in Hamburg hat. :D

Ihr kleines Unternehmen “Curry On!” hat seinen Sitz hier in Hamburg und Seetha gibt ihre Kochkurse in verschiedenen Hamburger K├╝chen. Auch in Schleswig-Holstein hatte sie schon gro├če Auftritte. Man kann sowohl ihre Kurse hier in Hamburg buchen, sie gibt aber auch im privaten Bereich – zum Beispiel als Geburtstagsevent in der (kunden-)eigenen K├╝che – ihr umfangreiches Wissen ├╝ber die indische K├╝che weiter. Die Zeitschrift “essen & trinken“┬áschrieb bereits im Januar 2009 ├╝ber “Curry On!”: “Wer Indien denkt, denkt Curry. Was richtig ist, aber bei weitem nicht alles. Das wissen wir sp├Ątestens seit dem Kochkurs bei Seetha Langley.” Den vollst├Ąndigen Bericht k├Ânnt ihr auf der Webseite von “Curry On!” lesen.

Ich esse sehr┬ágern indisch. Aber im Gegensatz zu meinem Mann am liebsten vegetarisch. Das liegt┬á- nat├╝rlich – auch an Seethas fantastischen Rezepten, die sie den Teilnehmern inklusiv der passenden Gew├╝rze zum Nachkochen mit nach Hause gibt. Ausprobiert habe ich mittlerweile vieles┬áaus vielen Kochb├╝chern, die sich oft auch “Indisch” nennen, aber nicht mal die Original-Namen┬áder Gerichte angeben, sondern einfach alles eindeutschen. Entsprechend schmeckt auch das Ergebnis. Das wei├č man aber erst, wenn man einmal mit Seetha gekocht hat.

Da Seetha noch kein eigenes Kochbuch hat – noch nicht – ist mein vorl├Ąufiges Lieblingskochbuch der indischen K├╝che “Indien – K├╝che und Kultur”:

In diesem Buch stehen die Namen der Gerichte zwar auch erst in deutsch, darunter aber die Original-Namen und┬áin welcher Region Indiens sie beheimatet sind. Das Buch ist vier gro├če Kapitel aufgeteilt: Nord-, Ost-, S├╝d- und Westindien werden kulturell und kulinarisch beschrieben.

Aus diesem Buch hab ich schon ganz viel nachgekocht und habe bisher kein Rezept gefunden, welches mir nicht geschmeckt hat. Hier mal ein paar Bilder des Buches:

Das ich das Buch viel und gern benutze, sieht man wohl an den ganzen PostIt’s und Zetteln, die da oben und an der Seite rausgucken.


Ein wundersch├Ânes, buntes Buch mit vielen Bildern, vielen Hintergrundinformationen und noch mehr leckeren Rezepten. Mit 29,90 ÔéČ geh├Ârt es mit zu den teuersten Kochb├╝chern die ich mir bisher geleistet habe, aber es ist definitiv jeden Cent wert!

Ich hoffe, ich darf das Geheimnis hier schon verraten: Wenn alles klappt wie geplant, erscheint in diesem Jahr auch noch ein Kochbuch von “Curry On!”. Sobald es da ist, werde ich euch hier davon berichten. Ihr d├╝rft also gespannt sein. Und wer jetzt Lust auf die indische K├╝che bekommen hat, der kann ├╝ber Seethas Webseite einen Kochkurs buchen. Ihr werdet begeistert sein!


asiatisch aus dem Backofen Baguette Blechkuchen Brot Burger Butter B├Ąrlauch Croissants Curry Eierlik├Âr Fingerfood Franzbr├Âtchen Fr├╝hst├╝ck Gem├╝se Gyros Hokkaido Huhn Indien Italienisch Kartoffeln Kekse Ketchup Kindergeburtstag Kirschen Kochbuch Kuchen K├╝rbis Lamm Mandarinen Mayo Muffins Nudeln Pesto Pita Pizza Pl├Ątzchen Rauchsalz Scharfes Schokolade Sirup Suppe Vanille Wedges Weihnachtsb├Ąckerei
Tinas Rezeptblog läuft unter Wordpress 2.9.2. Theme: Gabis WordPress-Templates